Wirtschaft

Eine starke und gerechte Wirtschaft für mehr Wohlstand und Lebensqualit?t

Die Wirtschaft hat gro?en Einfluss auf unser Leben. Wirtschaftliches, arbeitsteiliges Handeln tr?gt wesentlich zur Steigerung des Wohlstandes und der Lebensqualit?t bei. Ohne eine starke und innovative Wirtschaft lassen sich viele progressive Ziele wie eine gute soziale Absicherung, sichere und gute Arbeitspl?tze oder ein hohes Niveau im Umweltschutz nicht realisieren. Auf der anderen Seite sind soziale Gerechtigkeit, Fairness und ?kologische Verantwortung in einer Marktwirtschaft keine Selbstl?ufer. Für eine nachhaltige Wirtschafts- und Wohlstandsentwicklung bedarf es daher wirtschaftspolitischer Eingriffe des Staates – in Form ordnungspolitischer Rahmensetzung, geld- und fiskalpolitischer Ma?nahmen oder auch industriepolitische Eingriffe zur Gestaltung des Strukturwandels und zur F?rderung von Zukunftsbranchen.

weitere Informationen


Beitr?ge zur Wirtschaft

Veranstaltungen & Publikationen

28.04.2020 | Arbeit | Wirtschaft, Finanzen, ?kologie, Soziales | Wirtschaft | News

Selbst?ndige in der Corona-Krise

Interview mit Ralph Weinbrecht, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Selbstst?ndigen...


weitere Informationen
 
| Medien und Netzpolitik | Publikation | News

Studie: Eine Vision für das digitale Europa

Digitale Plattformen sind Teil unseres gesellschaftlichen Alltags. Die vorliegende Studie...


weitere Informationen
 
| Wirtschaft, Finanzen, ?kologie, Soziales | Wirtschaft | Publikation | News | Newsslider

Chinas industriepolitische Strategie - Eine Gefahr oder Chance für Europa?

Noch ist China in einigen Bereichen von ausl?ndischen Technologien und Fachwissen...


weitere Informationen
 
| Bildung, Arbeit, Digitalisierung | Digitalisierung | Wirtschaft, Finanzen, ?kologie, Soziales | Wirtschaft | Publikation | News | Newsslider

Blockchain – Basistechnologie der Industrie 4.0

Die Industrie ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Das Konzept der Industrie 4.0 zu...


weitere Informationen
 

Weitere Beitr?ge finden Sie hier.

Veranstaltungen

  • Donnerstag, 07.05.20 - 17:00 bis 18:00 Uhr - +++ ONLINE +++

    Corona und die staatliche Handlungsf?higkeit

    Details
    Anmeldung

  • Donnerstag, 14.05.20 - 12:30 bis 14:00 Uhr - online

    Im Chat mit Serpil Midyatli und Uwe Polkaehn: Gute Arbeit in Schleswig-Holstein

    Details
    Anmeldung

  • Donnerstag, 14.05.20 - 18:30 bis 20:00 Uhr - Online

    Von der Leuna-Aff?re zur modernsten Raffinerie Europas

    Details
    Anmeldung

Publikationen


Wirtschaft im Fokus

Die wirtschaftliche Leistungsf?higkeit eines Landes entwickelt sich nicht stabil und gleichf?rmig. Stattdessen ist die Wirtschaftsentwicklung durch konjunkturelle Schwankungen und wiederkehrende Krisen gekennzeichnet. Zentrale Aufgabe einer modernen Wirtschaftspolitik ist es daher, durch Stabilisierungsma?nahmen wie etwa eine antizyklische Fiskalpolitik wirtschaftliche Einbrüche zu entsch?rfen und Wohlstand und Besch?ftigung zu sichern. Ein stabiles wirtschaftliches Wachstum ist dabei kein Selbstzweck. Vielmehr kommt es darauf an, Wirtschaftswachstum durch kluge politische Eingriffe so auszugestalten, dass alle Teile der Bev?lkerung am Wohlstandszuwachs teilhaben, die Lebensqualit?t der Menschen tats?chlich gesteigert und eine m?glichst umwelt- und klimaschonende Wirtschaftsweise erreicht wird.

Ungleichheit und Exportfokussierung st?ren die gesamtwirtschaftliche Entwicklung

Für die gesamtwirtschaftliche Produktion, Einkommensentstehung und Wohlstandsentwicklung ist sowohl eine wettbewerbsf?hige Exportwirtschaft als auch eine starke Binnenwirtschaft wichtig. Ein starkes Wachstum der Exporte auf Kosten des Binnenkonsums, wie es in den letzten Jahren in Deutschland zu beobachten war, schw?cht dagegen das gesamtwirtschaftliche Wachstum und den allgemeinen Wohlstandszuwachs. Auch eine zu ungleiche Verteilung von Verm?gen und Einkommen wirkt sich negativ auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung aus. Eine Wirtschaftspolitik, die auf ein ausbalanciertes Verh?ltnis zwischen Binnen- und Exportwirtschaft achtet und die ?konomische Ungleichheit beschr?nkt, st?rkt die wirtschaftliche Leistungsf?higkeit des Landes und erh?ht den Wohlstand für breite Teile der Bev?lkerung. 

Aktive Innovations-, Industrie- und F?rderpolitik notwendig

Die Wirtschaft ist heute in zahlreiche Branchen und Sektoren ausdifferenziert. Zugleich weist sie immer auch einen strukturellen Wandel auf, in dessen Verlauf alte Unternehmen, Branchen und deren Arbeitspl?tze verschwinden und neue entstehen.

Eine starke Wirtschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie die F?higkeit zur Innovation hat und auch risikobehaftete Investitionen in neue Technologien, neue M?rkte und neue Gesch?ftsmodelle t?tigt. Dafür braucht es flankierend eine staatliche Innovations-, Industrie- und F?rderpolitik, die den sektoralen und regionalen Strukturwandel gestaltet und die Entwicklung von neuen Unternehmen und Zukunftsbranchen f?rdert.

Ja zu einer starken Wirtschaft – fair, gerecht und nachhaltig!

Eine starke, faire, gerechte und nachhaltige Wirtschaft erfordert ausreichend Freiraum für unternehmerisches Engagement und einen handlungsf?higen Staat, der Regeln setzt und den erarbeiteten Wohlstand gerecht verteilt. Schw?chere Marktteilnehmer wie kleine Selbst?ndige und mittelst?ndische Unternehmen, Verbraucher_innen und Arbeitnehmer_innen müssen gest?rkt und geschützt werden. Eine ambitionierte Wettbewerbspolitik sollte unfairem Wettbewerb und einem Missbrauch von Marktmacht entgegentreten. Hohe Umweltstandards tragen zu mehr Lebensqualit?t bei und sichern die langfristige Zukunftsf?higkeit der sozialen Marktwirtschaft.

Das macht die FES

Im Rahmen von Veranstaltungen und Publikationen werden progressive Ideen und Politikans?tze entwickelt und im Dialog mit Wirtschaft, Gewerkschaften, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft neue Antworten auf aktuelle und grunds?tzliche wirtschaftspolitische Herausforderungen gefunden. Handlungsleitend ist dabei die überzeugung, dass eine wettbewerbsf?hige Wirtschaft mit anspruchsvollen Sozial,- Verbraucher- und Umweltstandards vereinbar ist.

nach oben 汤姆叔叔