Die Welt gerecht gestalten

  • Mirko Herberg | Gewerkschaften und gute Arbeit | Gewerkschaften international | Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung

    Wie w?re es, wenn die Berliner die gesammelten Daten von Uber besitzen würden?

    Wir dürfen Unternehmen nicht Kontrolle und Macht über unsere Daten überlassen. Was wir stattdessen brauchen, erkl?rt Parminder Jeet Singh. (engl.)


    weitere Informationen
  • 13.05.2020 | Internationale Gemeinschaft und Zivilgesellschaft | Rückblicke | Videobeitrag | Videos & Streams

    Ungleichheit durch progressive Besteuerung bek?mpfen

    Wie das gelingen kann, diskutierten Teilnehmer_innen des Global Solutions Summit online mit vier hochrangigen G?sten der Friedrich-Ebert-Stiftung

     


    weitere Informationen
  • | Die Welt gerecht gestalten | Frieden und Sicherheit

    COVID-19 in Libyen: Deutschland sollte handeln, nicht zurückweichen

    Verschlechterte Sicherheitslage führt zu unbemerkter Ausbreitung. Deutschland muss den Dialog beleben, so Grimm und Claes auf peacelab.de (engl.)


    weitere Informationen
  • 12.05.2020 | Frieden und Sicherheit | Newsslider | Interview | Content in English

    COVID 19 and organized crime: ?Latin American governments are in a state-making competition with crime?

    How has the worldwide pandemic transformed the criminal landscapes? Did Covid 19 change the game?


    weitere Informationen

 

  • Themen
    Frieden und Sicherheit
    Mehr als die Abwesenheit von Gewalt

    Frieden und Sicherheit

    Konflikte friedlich l?sen, demokratische Strukturen im Sicherheitssektor aufbauen, Abrüstung weltweit voranbringen und Zivilgesellschaft st?rken: Das wollen wir mit unserer friedens- und sicherheitspolitischen Arbeit erreichen. Bei den Vereinten Nationen, in allen Weltregionen und hier in Deutschland. weiter

    Klimawandel, Energie und Umwelt
    Soziale und ?kologische Verantwortung verbinden

    Klimawandel, Energie und Umwelt

    Um dem Klimawandel und seinen Folgen zu begegnen, müssen die ?kologische und die soziale Frage gemeinsam beantwortet werden: Der Weg in eine nachhaltige Zukunft führt über einen sozial gerechten Strukturwandel. Wir bauen Brücken zwischen Umweltbewegung, Politik und Gewerkschaften und setzen uns weltweit für eine sozial-?kologische Transformation ein. weiter

    Weltwirtschaft und Unternehmens-verantwortung
    Das Gemeinwohl im Blick haben

    Weltwirtschaft und Unternehmens-verantwortung

    Internationale Wirtschafts-, Handels- und Steuerpolitik k?nnen die Welt gerechter machen - indem sie den Menschen und das Gemeinwohl in den Mittelpunkt stellen. Unternehmen und Investoren müssen zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie menschliches Leid und Umweltsch?den verursachen. Dafür machen wir uns weltweit stark. weiter

    Internationale Gemeinschaft und Zivilgesellschaft
    Gemeinsam die Welt ver?ndern

    Internationale Gemeinschaft und Zivilgesellschaft

    Globale Probleme lassen sich nur gemeinsam l?sen. Daher brauchen wir starke und handlungsf?hige internationale Institutionen, die verbindliche Spielregeln für alle festlegen. Ganz wichtig dabei: Wissen und Einsch?tzungen der internationalen Zivilgesellschaft und Gewerkschaften einbeziehen und ?rmere Staaten gleichberechtigt beteiligen! weiter

Veranstaltungen

Dienstag, 19.05.20 - ONLINE

Webinar 'Economic rights in a data-based society'

Launch of the Study "Economic rights in a data-based society"

Our collective future depends on whether we can ensure broad sharing of digital data with due individual and group protection. For the...


Donnerstag, 28.05.20 - ONLINE

Web-Diskussion: Erwartungen an die deutsche EU-Ratspr?sidentschaft

Erstmals seit 2007 übernimmt die Bundesregierung im Juli 2020 die halbj?hrlich rotierende EU-Ratspr?sidentschaft. Als ein Schwerpunktthema hat die Bundesregierung Wirtschaft und Menschenrechte sowie...


Donnerstag, 04.06.20 - Online

Entwicklungen der ?ffentlichen Haushalte - Welche Lehren ziehen wir aus der Finanzkrise bei der Bew?ltigung der Pandemie-Folgen?


Dienstag, 16.06.20 - ONLINE

Webinar: ?ffentliche Auftragsvergabe: Neue Chancen für soziale Kriterien und Tariftreue-gerade auch in Krisenzeiten?

Sp?testens mit der Einführung von Art. 18 Abs. 2 der Richtlinie 2014/24/EU hat die EU gezeigt, dass soziale Kriterien in der ?ffentlichen Vergabe nicht mehr als "vergabefremd" bezeichnet werden...


Freitag, 11.09.20 bis Sonntag, 13.09.20 - Berlin

Globalisierung und Soziale Demokratie

Seminarleitung: Inken Wiese
Politiker: Niels Annen

Globalisierung ist ein schillernder Begriff.

Aber was genau sind die Ursachen, Triebfedern und Konsequenzen der Globalisierung? Globalisierung ist die...


Publikationen

Jobelius, Matthias

Green recovery and social democracy

Programmatic challenges for a climate-neutral Europe
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (100 KB, PDF-File)


Ahmeta?evi?, Nid?ara

People on move deprived of human rights

Refugees and migrants in Bosnia and Herzegovina without human rights
Sarajevo, 2020

Publikation herunterladen (800 KB, PDF-File)


Clean heat in the MENA region

Status report
Amman, 2020

Publikation herunterladen (6,5 MB PDF-File)


Grabosch, Robert

Companies and human rights

A global comparison of legal due diligence obligations
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (3,7 MB PDF-File)


Borowczak, Winfried; Kaufmann, Friedrich; Weimer, Bernhard

How did the wine get watered down?

A Political-economic review of development and democracy in Mozambique in light of the limited access order model
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (370 KB, PDF-File)


Venjakob, Maike; Wagner, Oliver; Adisorn, Thomas

Transformation processes of energy companies

Application to Jordan : Study on behalf of the Friedrich-Ebert-Stiftung
Amman, 2020

Publikation herunterladen (17 MB, PDF-File)


Das k?nnte Sie auch interessieren ...

Neue Trends in den Internationalen Beziehungen
FES Veranstaltungsreihe

Neue Trends in den Internationalen Beziehungen

Die Tiergartenkonferenz ist die wichtigste au?en- und sicherheitspolitische Fachkonferenz der FES. weiter
Internationale Gewerkschaftspolitik
FES Themenportal

Internationale Gewerkschaftspolitik

Repr?sentativ, demokratisch, unabh?ngig, kompetent und effektiv: So sollten die Interessen von Arbeitnehmer_innen vertreten werden. Die FES st?rkt Gewerkschaften und andere Organisationsformen weltweit.

weiter
Flucht, Migration, Integration
FES Portal

Flucht, Migration, Integration

Menschen waren, sind und werden immer in Bewegung sein – aus unterschiedlichsten Gründen. Im Themenportal bieten wir Hintergrundinformationen, Analysen, Veranstaltungen und Projekte zu Fluchtursachen, Asylpolitik, Migration und Integration.

weiter
Progressiv, engagiert, online
Online-Magazin

Progressiv, engagiert, online

Das IPG-Journal - die Debattenplattform für Fragen der internationalen und europ?ischen Politik.

weiter
Gender Matters
FES Portal

Gender Matters

Geschlechtergerechtigkeit z?hlt! - als zentraler Wert einer gerechten Gesellschaft, als Kernelement der Sozialen Demokratie und als politisches Ziel der FES in Deutschland und weltweit. Unser Themenportal informiert über unsere geschlechterpolitische Arbeit.

weiter
Menschenrechtsarbeit
FES Handbuch

Menschenrechtsarbeit

Das Handbuch bietet einen überblick über die Institutionen und Organisationen des Menschenrechtsschutzes - in der inzwischen 7. Auflage, digital oder als PDF zum Ausdrucken. weiter
Au?ergew?hnliches Engagement
FES Preis

Au?ergew?hnliches Engagement

J?hrlich vergeben wir den FES Menschenrechtspreis an Einzelpersonen oder Organisationen, die sich in verschiedenen Teilen der Welt in au?ergew?hnlicher Weise für Gerechtigkeit engagieren. weiter
FES International

FES International

Alle Informationen zur internationalen Arbeit der FES weiter
Ein Kompass in bewegten Zeiten
Seminare und Lesebücher

Ein Kompass in bewegten Zeiten

Gesellschaft und Politik wandeln sich rasant. Die Akademie für Soziale Demokratie unterstützt dabei, den eigenen politischen Kompass auszurichten: Mit Seminaren und Lesebüchern unter anderem zu Globalisierung und Frieden und Sicherheit.

weiter

Die Welt gerecht gestalten – Die Agenda 2030 umsetzen

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die ?Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet. Dieser globale Aktionsplan verbindet Armutsbek?mpfung und menschliche Entwicklung mit ?kologischer Transformation, nachhaltiger Wirtschaftsentwicklung, Frieden und internationaler Zusammenarbeit. Sein Zustandekommen ist ein historisches Ereignis.

Die 17 Nachhaltigkeitsziele (engl. Sustainable Development Goals, SDGs) der Agenda 2030 schaffen einen Leitfaden für eine gerechte Politik, die das Wohl aller Menschen im Blick hat – auf nationaler wie auf internationaler Ebene, im globalen Süden und hier in Deutschland. Die Ziele der Agenda 2030 sind eng miteinander verbunden. Gelingt es der Weltgemeinschaft beispielsweise, Ungleichheit deutlich zu reduzieren, aber nicht, ambitionierte Ma?nahmen zum Klimaschutz umzusetzen, dann bleiben die Lebens- und Entwicklungschancen zukünftiger Generationen bedroht. Daher setzt sich die Friedrich-Ebert-Stiftung als sozialdemokratische, politische Stiftung weltweit dafür ein, dass die Agenda 2030 sozial gerecht und umfassend verwirklicht wird.

Mit unserer Arbeit zu den Themen Frieden und Sicherheit; Klimawandel, Energie und Umwelt; Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung; und Internationale Gemeinschaft und Globale Foren wollen wir die Umsetzung der Agenda 2030 vorantreiben. Was wir hierzu konkret tun, stellen wir auf unseren Themenseiten vor.

Frieden und Sicherheit

Unser Engagement für Frieden und Sicherheit fu?t auf der überzeugung, dass demokratische Institutionen und eine ambitionierte Abrüstungspolitik dauerhaftem Frieden den Weg bereiten. Gewalt ist keine L?sung, sondern nimmt Gesellschaften ihre Entwicklungsperspektiven. Wir f?rdern zivile Konfliktbearbeitung, um alle Parteien frühzeitig an den Verhandlungstisch zu bringen. Gleichzeitig ist es wichtig, international die Rüstungskontrolle voranzutreiben. National müssen s?mtliche Institutionen des Sicherheitssektors, etwa Polizei und Armee, demokratisch kontrolliert werden.

Besonders stark berührt unsere Arbeit in diesem Bereich das Ziel 16 der Agenda 2030, das fordert:
?Friedliche und inklusive Gesellschaften im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung f?rdern, allen Menschen Zugang zur Justiz erm?glichen und effektive, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen.“

weitere Informationen

Klimawandel, Energie und Umwelt

Um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bek?mpfen, müssen unsere Wirtschaftssysteme grundlegend umgestaltet werden – hin zu tats?chlich nachhaltigen Systemen. Diese ?kologische Transformation kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie zugleich sozialvertr?glich und inklusiv ist. Zum Beispiel müssen für Arbeitnehmer_innen in den fossilen Energien gerechte überg?nge geschaffen werden, wofür wir zusammen mit Gewerkschaften Konzepte entwickeln. Au?erdem setzen wir uns dafür ein, dass politische Entscheidungstr?ger_innen die Anpassungsma?nahmen an den Klimawandel berücksichtigen, die lokale Initiativen und andere Grassroot-Akteure entwickeln.

Mit unserer klima- und energiepolitischen Arbeit leisten wir unter anderem einen Beitrag dazu, ?umgehend Ma?nahmen zur Bek?mpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen zu ergreifen“, wie es das Ziel 13 der Agenda 2030 fordert. Zugleich geht es uns darum, im Sinne von Ziel 8 ?dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbesch?ftigung und menschenwürdige Arbeit für alle zu f?rdern“.

weitere Informationen

Weltwirtschaft und Unternehmensverantwortung

Mit der Agenda 2030 hat sich die Staatengemeinschaft selbst einen Leitfaden dafür gegeben, wie die Weltwirtschaft der Zukunft gestaltet werden muss: Der Wohlstand der einen darf nicht mehr zulasten der anderen gehen – auch nicht zulasten künftiger Generationen. Wirtschaftliches Handeln muss künftig auf Nachhaltigkeit und Gemeinwohl ausgerichtet werden.

Indem wir Debatten und Konzepte für eine gemeinwohlorientierte Weltwirtschaft st?rken, wollen wir einen Beitrag dazu leisten, weltweit Ungleichheit zu verringern, also das zehnte Ziel der Agenda zu erreichen. Zudem geht es uns darum, nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen zu etablieren– im Einklang mit Ziel 12. All dies ist untrennbar damit verbunden, menschenwürdige Arbeit zu f?rdern, wie Ziel 8 es vorsieht.

weitere Informationen

Internationale Gemeinschaft und Zivilgesellschaft

Wenn sie die Nachhaltigkeitsziele erreichen will, dann muss die Weltgemeinschaft enger zusammenrücken. Wir sehen den globalen Norden in der Pflicht und unterstützen Vertreter_innen des globalen Südens dabei, ihre Positionen einzubringen – gemeinsam für Gerechtigkeit und gegen ungleiche Machtverh?ltnisse. Hierfür f?rdern wir zivilgesellschaftliche Initiativen, die die Umsetzung der Agenda 2030 kritisch überprüfen und reiche Staaten an ihre Verpflichtungen erinnern.

Das sind unsere Beitr?ge dazu, globale Partnerschaft zu st?rken, wie es Ziel 17 der Agenda 2030 fordert.

weitere Informationen

nach oben 汤姆叔叔