Das politische Buch

FES verabschiedet Klaus Hohlfeld als Juryvorsitzenden

Dr. Klaus Hohlfeld verl?sst nach 37 Jahren die Jury ?Das politische Buch“. Die Friedrich-Ebert-Stiftung dankt ihm herzlichst für sein jahrzehntelanges Engagement für die FES und für das politische Buch in unserer Demokratie.

Klaus Hohlfeld geh?rte der Jury seit der Gründung des Preises 1982 an und war von 1990 bis 2019 ihr Vorsitzender. Seine pers?nlichen Erinnerungen an 37 Jahre ?Das politische Buch“ k?nnen Sie hier nachlesen.

Wir gratulieren dem neuen Vorsitzenden der Jury, Werner Stephan, herzlich zu seiner Wahl, danken ihm für sein besonderes Engagement und wünschen ihm viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.

 

 

Der bedeutendste politische Sachbuchpreis

Das politische Buch zeichnet Literatur aus, die sich kritisch mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinandersetzt und dabei richtungsweisende Denkanst??e gibt.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat sich der sozialen Demokratie verpflichtet und sieht die ausgezeichneten Werke dabei als aktiven Beitrag zur lebendigen Demokratie.

über den Preis


 

 

Au?erdem lesenswert

Neben dem Preisbuch empfiehlt die Jury jedes Jahr weitere wichtige politische Bücher

Jetzt Empfehlungen ansehen

Jetzt Buch einreichen

Bitte reichen Sie die Buchvorschl?ge für den Preis des Folgejahres jeweils bis zum 30. Oktober bei dem Sekretariat der Jury ein. mehr

Gesch?ftsführerin der Jury

Alina Fuchs

Friedrich-Ebert-Stiftung
Politischer Dialog
Hiroshimastra?e 17
10785 Berlin
Tel.: 030 26935 7327
alina.fuchs(at)fes.de

 

Sekretariat der Jury

Friedrich-Ebert-Stiftung
"Das politische Buch"
Politischer Dialog

Sabine Kr?ll
Hiroshimastra?e 17
10785 Berlin
Tel.: 030 26935 7302
Fax: 030 26935 9239
info.politischerdialog(at)fes.de

nach oben 汤姆叔叔